Superior Partnership

Superior Partnership

Das Motto - Zusammenarbeit und von einander lernen um über sich hinaus zu wachsen!


Unsere Schule ist ein aktives und im hohen Maße dynamisches Netzwerk von internen und externen Beziehungen, welche zum wechselseitigem Nutzen aller Beteiligten gepflegt werden. Im Wesentlichen steht das Lernen voneinander und der Austausch von Erfahrungen sowie die Unterstützung in verschiedenen Belangen im Vordergrund. Seit dem Schuljahr 2013/14 bemüht sich die HTL Leoben diesbezüglich um eine strategische Verankerung im Schulprogramm und um eine kontinuierliche Weiterentwicklung.

 

Besondere Schulkooperationen

Unsere Partnerschule - die Begabungsfördernde Interessensorientierte Neue Mittelschule Leoben Stadt


Besondere Kooperationen im Unterricht


Klassenpatenschaften:

Pankl Racing Systems und 1AHMG2015/16

Pankl Racing Systems übernimmt die Patenschaft für die 32 jungen angehenden Metallurgen auf ihrem Weg zur Reife- und Diplomprüfung. Der Stellenwert der Metallurgie bei Pankl im Speziellen für die Rennautomobil-, Luxusautomobil- und Luftfahrtindustrie wird in unterschiedlicher Weise von der Zusammenarbeit im Unterricht bis hin zu Ferialpraktika klar unter Beweis gestellt werden. Lernen von den Besten - die Schülerinnen und Schüler freuen sich darauf!

www.pankl.com/de/

 

Logistik & Stoffstrommanagement und EKRO Kronsteiner GmbH

Ing. Martin Rinnhofer unterstützt die Schülerinnen und Schülern des I. Jahrganges Logistik & Stoffstrommanagement 2015/16 auf dem Weg zur Matura. Er hält die interdisziplinäre Ausbildung im Rahmen des Wirtschaftsingenieurwesens heute wie in Zukunft zur Prozessoptimierung und hinsichtlich des Stoffstrommanagements im Unternehmen neben den bestehenden Kompetenzen für unverzichtbar!


Rohstofftechnik Jahrgang 2014/15 und

Fachverband der Stein- und keramischen Industrie

Dr. Andreas Pfeiler, Geschäftsführer des Fachverbandes der Stein- und keramischen Industrie, begleitet die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zur Rohstoffingenieurin und zum Rohstoffingenieur. Er und sein Team vertreten 300 Mitgliedsbetriebe und betreuen insgesamt rund 500 Unternehmen der Stein- und keramischen Industrie mit rund 13.945 Beschäftigten (Stand: 31.12.2013). Neben den zahlreichen Betätigungsfeldern, die sich in den Betrieben bieten, ist den Schülerinnen und Schülern auch die Ferialpraxis während der Ausbildung an der HTL Leoben wichtig. Diesbezüglich sagt Dr. Pfeiler seine volle Unterstützung zu! 


Metallurgie & Umwelttechnik Jahrgang 2013/14 und Böhler Schmiedetechnik GmbH & Co KG


Dipl.-Ing. Martin Reicher, technischer Geschäftsführer der Böhler Schmiedetechnik GmbH hat selbst die HTL Leoben und danach das Studium der Werkstoffwissenschaften an der Montanuniversität Leoben absoviert. Gemeinsam mit Herrn Reinhard Müller, Vice-President Human Resource Management, begleitet er die Klasse bis zu ihrem Abschluss und wird den Schülerinnen und Schülern hinsichtlich Ferialpraxisplätzen über Projektthemen für Diplomarbeiten, Werksbesichtigungen usw. Unterstützung geben. Schülerinnen und Schüler bekommen in dieser Zeit einen unmittelbaren Eindruck von Böhler Schmiedetechnik als potenziellen Arbeitgeber und haben hinsichtlich Fragen den unmittelbaren Zugang zur Chefetage!

 


Die erste Rohstofftechnik-Klasse 2013/14 und RHI AG

Dipl.-Ing. Dipl.WirtIng. Thomas Frömmer, Director Plant Cluster Raw Materials, Head of MCC raw materials bei RHI, war bereits an der Entwicklung des Lehrplans für die neue Fachrichtung federführend beteiligt und hat sehr gerne die Patenschaft für den jungen  engagierten Technikernachwuchs übernommen. Er ist aufgrund seiner vielseitigen technischen wie auch wirtschaftlichen Kompetenz ein idealer Ansprechpartner in allen Belangen der zukunftsorientierten Ausbildung. Mit seiner Begeisterung für Rohstoffe bestätigte er die Schülerinnen und Schüler in ihrer Wahl bereits beim Wellcome vor den großen Sommerferien und wird bis zur Matura und darüber hinaus als Industrievertreter trotz seiner internationalen Tätigkeit für Fragen und Unterstützung zur Verfügung stehen.


Klassenzimmersponsoring:

Klassenzimmerwidmung 1AHRT2016/17 und Bernegger GmbH


Klassenzimmerwidmung – Welser Kieswerke Treul & Co. GmbH

Für den 1. Jahrgang der HTL für Rohstofftechnik 2015/16 wurde das Klassenzimmersponsoring von Welser Kieswerke Treul & Co GmbH übernommen. Das oberösterreichische Rohstoffgewinnende und -verarbeitende Unternehmen sieht seine Verantwortung in der Förderung zukünftiger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und wird die Klasse auf ihren Weg zur Matura begleiten.

Foto mit Sponsor folgt.


Klassenzimmerwidmung - Lafarge Zementwerke GmbH

Das Klassenzimmer der ersten Rohstofftechnikklasse 2014/15 ist Lafarge Zementwerke GmbH gewidmet. Neben der Zusammenarbeit mit der Rohstoff-HTL im Rahmen der regionalen Produktentwicklung unterstützt Lafarge mit Probenmaterial im Rohstofftechnikum, Exkursionen, Fachvorträgen, die im Rahmen des Unterrichts lehrplangerecht integriert werden.


 

Klassenzimmerwidmung – Rohrdorfer Baustoffe Austria AG

Das Sponsoring der Klassenzimmereinrichtung der ersten Rohstofftechnikklasse ist von Rohrdorfer Baustoffe Austria AG übernommen worden. Das Klassenzimmer ist damit bis zum Abschluss der ersten Rohstofftechniklasse der Rohrdorfer Gruppe gewidmet. Mag. Dickinger begrüßte die 32 Schülerinnen und Schüler starke Klasse und wird sie mit ihren Kollegen bis zum Abschluss ihrer Ausbildung an der HTL Leoben begleiten. Sie weiß, wie wichtig die zukünftigen Absolventinnen und Absolventen für ihre Branche sind und wird ihnen zahlreiche insights zum Thema Beton ermöglichen!

Max-Tendler-Strasse 3, A-8700 Leoben | Tel.: +43 3842 44888 Fax: +43 3842 44888-3 | Schulkennzahl: 611417